top of page

Wirtschaftssystem

Das Wirtschaftssystem ist eine idealtypische Art und Weise der Wirtschaftslenkung, die an wichtigen Kriterien gemessen wird. Es vereinheitlicht verschiedene reale Formen der Wirtschaftslenkung, indem es sich auf ihre übergeordneten Merkmale konzentriert und ihr Wesen bestimmt. Diese Realität, die als Ordnungsmechanismus oder reale Form der Wirtschaftslenkung bezeichnet wird, wird in der Volkswirtschaftslehre als Wirtschaftsordnung bezeichnet.


Eine Wirtschaftsordnung ist konkret und praktisch, und sie variiert in Raum und Zeit. Es gibt keine zwei Länder auf der Welt, deren Wirtschaftsordnungen völlig identisch sind. Unterschiede können sich in konkreten Instrumenten zeigen, mit denen der Staat die Wirtschaft beeinflusst, in der Lohn- und Tarifgestaltung zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften oder in der Wirkung von Zöllen auf Importpreise für Unternehmen und Haushalte. Jede Wirtschaftsordnung ist einzigartig und unterscheidet sich von anderen. (vgl. Forner 2022, S. 101)


Beispiel: Kapitalismus, Sozialismus, Marktwirtschaft, Planwirtschaft


Forner, A. (2022): Volkswirtschaftslehre. Eine praxisorientierte Einführung. 2. Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler

Comentarios


bottom of page