top of page

Maximin-Modell

Das Maximin-Modell ist eine Entscheidungsstrategie, bei der für jede mögliche Situation zunächst das schlechteste Ergebnis ermittelt wird, und dann wird die Aktion ausgewählt, die das beste dieser schlechtesten Ergebnisse liefert. Mit anderen Worten, es wird angenommen, dass die Entscheidungsträger risikoavers sind und daher die Aktion wählen, die den potenziellen Verlust minimiert. (vgl. Kußmaul 2016, S. 34)


Beispiel: Ein Fußballtrainer wählt seine Aufstellung basierend auf dem Maximin-Modell aus. Er betrachtet die potenziellen Auswirkungen jeder Spielerwahl auf das Spiel und entscheidet sich dann für die Aufstellung, die selbst im schlimmsten Fall das bestmögliche Ergebnis erzielt.


Kußmaul, H. (2016): Betriebswirtschaftslehre. Eine Einführung für Einsteiger und Existenzgründer. 8. Auflage. In: Corsten, H. (Hrsg.): Lehr- und Handbücher der Betriebswirtschaftslehre. Berlin/Boston: De Gruyter, S. 34

Comments


bottom of page