top of page

Lernen am Arbeitsplatz

Lernen am Arbeitsplatz bezeichnet ein didaktisches Konzept, bei dem Arbeitnehmer während ihrer Arbeit praxisorientiert neue Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben. Dabei wird die Arbeitsumgebung so gestaltet, dass Mitarbeiter auftretende Probleme eigenständig lösen können oder durch Unterstützung anderer. Beispiele für diese Lernumgebung sind Lerninseln oder Werkstattzirkel, in denen Mitarbeiter aktiv miteinander lernen und ihre Fähigkeiten verbessern können, während sie an ihren Arbeitsaufgaben arbeiten. (vgl. Lehner 2019, S. 29)


Beispiel: Ein neuer Mitarbeiter wird in einem IT-Unternehmen eingestellt. Statt ihn nur theoretisch zu schulen, wird er direkt in Projekte eingebunden und arbeitet mit erfahrenen Kollegen zusammen. Während er an realen Aufgaben arbeitet, lernt er, indem er praktische Probleme löst und von seinen Kollegen lernt. So erwirbt er nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch praktische Fähigkeiten, die direkt auf seine Arbeitsumgebung anwendbar sind.


Lehner, M. (2019): Didaktik. Bern: Haupt Verlag

Kommentare


bottom of page