top of page

Leittext-Methode

Die Leittext-Methode ist eine methodisches Konzept, das den Lernprozess strukturiert und fördert. Dabei durchlaufen die Lernenden verschiedene Schritte, einschließlich der Bearbeitung von Leitfragen, der Erstellung von Arbeitsplänen, Fachgesprächen mit dem Ausbilder, der Durchführung praktischer Aufgaben, Selbstkontrolle und Fremdkontrolle sowie abschließender Fachgespräche, um das Gelernte zu vertiefen und zu überprüfen. (vgl. Lehner 2019, S. 30)


Beispiel: Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Leittext mit Fragen zum Thema Marketingstrategien für ein bestimmtes Produkt. Sie arbeiten in Gruppen und erstellen Arbeitspläne, um die Fragen zu bearbeiten und Lösungsansätze zu entwickeln. Anschließend führen sie Fachgespräche mit dem Lehrer durch, um ihre Ansätze zu diskutieren und Feedback zu erhalten. Danach setzen sie ihre Ideen in praktischen Übungen um, beispielsweise durch die Erstellung eines Marketingplans für das Produkt. Nach der Durchführung bewerten die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeit selbst und erhalten auch Rückmeldungen vom Lehrer. Zum Abschluss findet ein Fachgespräch statt, in dem das Gelernte reflektiert und vertieft wird.


Lehner, M. (2019): Didaktik. Bern: Haupt Verlag

Comments


bottom of page