top of page

Kapazität im Kontext der Betriebswirtschaft

Kapazität bezeichnet die Fähigkeit einer Anlage, sowohl in qualitativer als auch quantitativer Hinsicht Leistungen zu erbringen. Es handelt sich um die Möglichkeit, innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens eine bestimmte Menge an Leistungen in einer definierten Qualität zu erzeugen. (vgl. Kußmaul 2016, S. 74)


Kapazitätsausnutzungsgrad = Ist-Produktion/Kann-Produktion


Beispiel: Produktionsanlage in einem Automobilwerk


Kußmaul, H. (2016): Betriebswirtschaftslehre. Eine Einführung für Einsteiger und Existenzgründer. 8. Auflage. In: Corsten, H. (Hrsg.): Lehr- und Handbücher der Betriebswirtschaftslehre. Berlin/Boston: De Gruyter, S. 74

bottom of page