top of page

Handlungsorientierter Unterricht

Handlungsorientierter Unterricht ist ein didaktisches Konzept, bei der der Lernprozess eng mit praktischen Handlungen verbunden ist. Schülerinnen und Schüler werden aktiv in die Gestaltung des Lernprozesses einbezogen und ermutigt, durch Handeln zu lernen. Dabei können sie ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in realen oder simulierten Situationen anwenden. Die Ergebnisse dieses Unterrichts haben oft einen praktischen Nutzen oder "Gebrauchswert", da sie auf konkrete Anwendungen im Leben oder in der Arbeitswelt abzielen. (vgl. Lehner 2019, S. 29)


Beispiel: In einem handlungsorientierten Wirtschaftsunterricht könnten Schülerinnen und Schüler beispielsweise ein Projekt zur Gründung eines eigenen kleinen Unternehmens durchführen. Sie müssen zunächst eine Geschäftsidee entwickeln, einen Businessplan erstellen und alle notwendigen Schritte für die Gründung des Unternehmens durchführen, wie die Auswahl der Rechtsform, die Beschaffung von Startkapital und die Beantragung von Genehmigungen.


Lehner, M. (2019): Didaktik. Bern: Haupt Verlag

Comentários


bottom of page