top of page

Feste Wechselkurse

Feste Wechselkurse werden festgelegt, wenn beteiligte Länder, oder zumindest ein Land, sich dazu entscheiden, einen bestimmten Wechselkurs stabil zu halten oder zu verteidigen. (vgl. Kolck/Lehmann/Strohmeier 2001, S. 109)


Beispiel: Das Bretton-Woods-System, das nach dem Zweiten Weltkrieg von den führenden Industrienationen vereinbart wurde. In diesem System wurden die Währungen an den US-Dollar gebunden, der wiederum zum Goldpreis fixiert wurde.


Kolck, G.; Lehmann, K.; Strohmeier, S. (2001): Volkswirtschaftslehre. In: Gartner, W. J. (Hrsg.): Fachbücher für Fachberater und Fachwirte: Der Immobilienfachwirt. Wien: Oldenbourg,

S. 109

Comments


bottom of page