top of page

Erfahrungsorientierter Unterricht

Erfahrungsorientierter Unterricht bezieht sich auf ein didaktisches Konzept, bei dem Lehrkräfte den Schülern ermöglichen, ihre eigenen Erfahrungen, Erlebnisse, Fantasien und Einstellungen in den Unterricht einzubringen und zu thematisieren. Dieses Konzept legt Wert darauf, dass Lerninhalte auf persönlichen Erfahrungen der Schüler aufbauen und sie dabei unterstützen, aktiv am Lernprozess teilzunehmen und eigene Einsichten zu entwickeln. (vgl. Lehner 2019, S. 29)


Beispiel: In einem erfahrungsorientierten Mathematikunterricht könnten Schülerinnen und Schüler geometrische Konzepte wie Flächenberechnung anhand von realen Beispielen aus ihrer Umgebung erkunden. Zum Beispiel könnten sie den Bereich eines Spielplatzes berechnen, indem sie die Fläche der verschiedenen Spielgeräte messen und zusammenrechnen. Dabei werden ihre eigenen Erfahrungen und Beobachtungen einbezogen, um das Konzept der Flächenberechnung besser zu verstehen.


Lehner, M. (2019): Didaktik. Bern: Haupt Verlag

Comments


bottom of page