top of page

Zahlungsbilanzdefizit

Ein Zahlungsbilanzdefizit tritt auf, wenn die Summe aller autonomen Aktivpositionen in einer Zahlungsbilanz kleiner ist als die Summe aller autonomen Passivpositionen. (vgl. Kolck/Lehmann/Strohmeier 2001, S. 108)


Beispiel: Ein Land importiert mehr als es exportiert und weist somit einen negativen Saldo in seiner Handelsbilanz auf.


Kolck, G.; Lehmann, K.; Strohmeier, S. (2001): Volkswirtschaftslehre. In: Gartner, W. J. (Hrsg.): Fachbücher für Fachberater und Fachwirte: Der Immobilienfachwirt. Wien: Oldenbourg,

S. 108

Comentários


bottom of page