top of page

Risikoversion

Risikoaversion ist eine Risikoeinstellung eines Anlegers und bedeutet, dass ein Anleger bei zwei ansonsten identischen Anlagen diejenige bevorzugt, die ein geringeres Risiko aufweist. Solche Anleger schätzen Sicherheit und streben danach, mögliche Unsicherheiten zu minimieren. (vgl. Kolck/Lehmann/Strohmeier 2001, S. 126)


Beispiel: Der risikoaverse Anleger wählt die Staatsanleihe, weil sie weniger Risiko birgt.


Kolck, G.; Lehmann, K.; Strohmeier, S. (2001): Volkswirtschaftslehre. In: Gartner, W. J. (Hrsg.): Fachbücher für Fachberater und Fachwirte: Der Immobilienfachwirt. Wien: Oldenbourg,

S. 126

Comments


bottom of page