top of page

Übertragungsbilanz

Die Übertragungsbilanz als Teil der Zahlungsbilanz dokumentiert die Abwicklung von Transaktionen, bei denen keine direkte Gegenleistung stattfindet. Erhaltene Überweisungen oder Transfers werden auf der Aktivseite erfasst, während geleistete Überweisungen auf der Passivseite verbucht werden. (vgl. Kolck/Lehmann/Strohmeier 2001, S. 86 f.)


Beispiel: Eine Transaktion, die in der Übertragungsbilanz erfasst wird, könnte die Überweisung von Geld von einem Familienmitglied im Ausland an ein anderes Familienmitglied im Inland sein, ohne dass dafür eine direkte Gegenleistung erbracht wird.


Kolck, G.; Lehmann, K.; Strohmeier, S. (2001): Volkswirtschaftslehre. In: Gartner, W. J. (Hrsg.): Fachbücher für Fachberater und Fachwirte: Der Immobilienfachwirt. Wien: Oldenbourg,

S. 86-87

Commentaires


bottom of page