top of page

Überschuldung

Überschuldung tritt auf, wenn das Vermögen eines Unternehmens oder einer Person nicht mehr ausreicht, um die Verbindlichkeiten oder Schulden zu decken, die sie haben. (vgl. Kußmaul 2016, S. 301)


Beispiel: Überschuldung wäre, wenn eine Person ein Haus mit einem Hypothekenkredit gekauft hat, dessen Restschuld höher ist als der aktuelle Marktwert des Hauses. In diesem Fall übersteigt die ausstehende Schuld den Wert des Vermögens (das Haus), was zu einer Situation der Überschuldung führt.


Kußmaul, H. (2016): Betriebswirtschaftslehre. Eine Einführung für Einsteiger und Existenzgründer. 8. Auflage. In: Corsten, H. (Hrsg.): Lehr- und Handbücher der Betriebswirtschaftslehre. Berlin/Boston: De Gruyter, S. 301

Comentários


bottom of page